Nichris Heimseite

Zurück

Meine Ansichten

1. Zum Thema Geschlechtsverkehr: Ich bin gegen Geschlechtsverkehr aus Gründen der Wollust, da dieser lediglich zur Zeugung von Kindern dienen sollte. Da die Erde gerade unter Überbevölkerung leidt, habe ich mich dazu entschlossen, ganz auf Geschlechtsverkehr zu verzichten. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich noch Jungfrau bin, aber trotzdem weiß, wovon ich rede, denn sowohl mein Vater, als auch Pater Janosik haben mich über das Wesen des Geschlechtsverkehrs aufgeklärt - Ich sage NEIN dazu, und stehe zu meinem NEIN!

2. Redliche Heimseiten

Immer wieder erlauben sich die Feinde des christlichen Glaubens und der Tugendhaftigkeit, Netzseiten zu erstellen, die sich über redliche Menschen lustig machen.

Oft sind es perfide Machwerke der Gottlosen, ohne jeden Anstand und jegliche Würde.

Diese Seiten firmieren dann unter dem Sammelbegriff "Redliche Seiten" und bieten neben endlosen Wiederholungen der selben Texte, alberne, immergleiche Tipps für ein keusches Leben.

Garniert mit völlig abstrusen, sinnfreien Berichten über ihre Erlebnisse mit "Handys", Jugendlichen und anderen Unkeuschen, gewürzt mit Bildern missratener Menschen (die teilweise noch grafisch "aufbereitet" (Bsp. Ferdinand Schratmannsdörffer) oder in traurigem Dauergrinsen verharrend, wie bei der Christenfront*) und gepfeffert mit keiner Prise des doch so gewollten, ja gewünschten Humors, fristen sie dann ein Schattendasein in den Weiten des Netzes.

Als mir Arne Nierenberg, ein guter Freund von mir, erstmalig von solchen berichtete, da packte mich die angezogene Wut, doch als ich mich dann, das erste Mal, auf eine solche begab (es war die von Hanninger) da wusste ich nicht so recht, was ich tun sollte - weinen und Mitleid mit dem Macher der Seite haben oder einfach den Stecker rausziehen...

Völlig Humor-, Sinn- und Hirnfrei wird derselbe, lächerliche Brei noch tausendmal durchgekaut, verdaut, ausgeschieden, nur um dann noch weitere tausendmal geschluckt, verdaut etc. zu werden.

Verzeiht bitte meine teils harte Wortwahl, doch anders kann man das Phänomen "Redliche Heimseiten" nicht mehr beschreiben oder was halten sie von einer Seite über jemanden namens Karl-August Bromme, der als einzig Neues die Selbstentleibung seiner ersten Frau zu bieten hat?

Ich lasse das nun einfach mal so dastehen...

*Nachtrag zu der Christenfront: Dies soll keine inhaltliche Kritik an der Organisation darstellen. Ganz im Gegenteil, ich kann die Seiten der Christenfront nur einem jeden Menschen empfehlen, der sich ernsthaft und intensiv mit dem Christentum im Allgemeinen und seinem eigenen Glauben im Speziellen auseinandersetzt. Ich bedaure es auch, dass sich die Christenfront von der katholischen Kirche distanziert, da doch auch antiliberale Strömungen innerhalb dieser grossen Amtskirche existent sind, die sich über Unterstützung schlagkräftiger Gruppierungen innerhalb der katholischen Kirche sehr freuen würden!



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!